Unterschiedliche Füllmengen bei Druckerpatronen

(06.04.2010) Oft hören wir von unseren Kunden „bei den Originalpreisen der Druckerpatronen kann ich mir ja gleich einen neuen Drucker mit Druckerpatronen kaufen“. Ökologisch nicht sehr sinnvoll, aber es haben bestimmt einige Kunden gemacht.
Deshalb haben die Druckerhersteller umdisponiert und verkaufen jetzt Drucker mit so genannten „Startpatronen“. In diesen ist nur ein Bruchteil der Tinte, als bei den normalen Druckerpatronen, die jetzt die Bezeichnung „XL“ bekommen haben. Die „XL“ Druckerpatrone ist eine voll gefüllte Druckerpatrone, bei der „Startpatrone“ sind eine oder sogar 2 Trennwände und ein kleinerer Schwamm eingebaut. Somit können auch wir nicht die Druckerpatrone mit der XL-Tintenmenge befüllen.
Der Kunde muss erst eine XL-Druckerpatrone kaufen, diese kann dann wieder mit der XL-Füllmenge befüllt werden. Diese Art von Druckerpatronen bieten mittlerweile z. B. HP, Epson und Canon an. Hier ein paar Beispiele: HP Nr. 300, HP Nr. 350, HP Nr. 901, HP Nr. 364, HP Nr. 21, Canon PG-37, Canon CL-38, usw.
Auch bei Tonerkartuschen werden immer mehr Start-Toner mit geringer Füllmenge eingesetzt.
Auf dem Foto rechts haben wir eine Druckerpatrone geöffnet, um Ihnen die Unterschiede zu zeigen.